Samsung Galaxy S5 mit ''towelroot'' rooten

März 2017

Der bekannte Hacker und Computerprogrammierer George Hotze alias Geohot hat es geschafft, eine Sicherheitslücke in Android auszunutzen und das Rooten von Geräten zu vereinfachen. Dafür reicht es aus, eine APK-Datei auf Ihrem Gerät zu installieren.

towelroot von Geohot

George Hotze, der vor allem in der Jailbreak-Szene aktiv ist, hat ein Tool namens ''towelroot'' entwickelt, das eine Sicherheitslücke des Linux-Kernels CVE-2014-3153 nutzt. Da Googles mobiles Betriebssystem auf Linux basiert, ist diese Sicherheitslücke auch in Android zu finden. Dank towelroot lassen sich diverse Android-Geräte mit nur einem Klick rooten. Den Test hat das Tool mit Geräten wie dem Samsung Galaxy S5 oder dem Nexus 5 bestanden.

Vor der Installation von towelroot

Bevor Sie towelroot installieren und ausführen, ist es sehr wichtig einen Root-Rechteverwalter zu installieren. Android-Rechteverwalter werden "SuperUser" genannt. Es gib eine Menge dieser Apps. Empfehlenswert ist Superuser von ChainsDD oder SuperSU von Chainfire.

Hinweis: Damit Sie towelroot installieren können, müssen Sie zuerst die Installation von externen Apps in den Einstellungen Ihres Geräts erlauben. Gehen Sie dafür wie folgt vor: Einstellungen > Optionen > Sicherheit > Unbekannte Quellen.

towelroot installieren

Laden Sie sich die towelroot-APK-Datei kostenlos herunter. Installieren Sie die App.

Öffnen Sie im Anschluss towelroot und tippen Sie auf den Button make it ra1n. Der Root-Vorgang dauert ungefähr 15 bis 20 Sekunden.

Lesen Sie auch


Erstellt von Hay-Tun.
Das Dokument mit dem Titel "Samsung Galaxy S5 mit ''towelroot'' rooten" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.