Android: Die schnellsten Prozessoren

Dezember 2016

Mit einem Smartphone möchte man natürlich nicht nur telefonieren uns SMS schreiben, sondern auch im Internet surfen und andere Sachen erledigen. Doch nicht alle Smartphone-Modelle sind gleich Schnell. Ein schneller Prozessor ist für ein Smartphone von großer Bedeutung. Je flotter das Smartphone arbeitet, desto mehr kann der Besitzer aus dem Gerät herausholen. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die schnellsten Smartphone-Prozessore vor.

Exynos, HiSilicon, MediaTek, Nvidia, Qualcomm: Das sind die Giganten unter den Prozessoren. Es werden regelmäßig neue Produkte angeboten, deswegen muss man immer up to date sein, um das beste Smartphone-Prozessor zu haben.

64 Bit und ARMv8

2014 markierten 64 Bit und ARMv8 den Wendepunkt des Chipdesigns. Schon Anfang 2014 war man bei Qualcomm über Apples Integration eines 64 Bit-Chip im iPhone 5S etwas überrascht. Sogar eine Octa-Core-CPU kam damals gar nicht in Frage. Doch im Sommer 2014 veröffentlichte man ein Modell, das beide Eigenschaften vereint: Snapdragon 615. Dieser Trend wird die Smartphone-Herstellung revolutionieren. Der taiwansiche Hersteller HTC war der erste, der einen 64-Bit-Snapdragon-Prozessor in einem Smartphone verbaut hat.

Exynos

Exynos ist Samsungs hauseigener Prozessor. Das aktuellste Modell ist Exynos 5433, mit einem big.LITTLE-Gespann aus einem Cortex-A57 und -A53, die mit 1,9 respektive 1,3 GHz takten. big.LITTLE ist eine ARM-Technologie, die im Frühjahr 2013 vorgestellt wurde: Die als Companion-Core fungierenden A7-Prozessoren bringen eine niedrigere Leistung und Taktung als die vier A15-Hauptkerne. Diese sind vor allem für alltägliche Hintergrundaufgaben und Standardprozesse gedacht, mit geringem Rechenaufwand. Zudem wird dadurch zusätzlich Strom gespart.

20-Nanometer-Fertigungstechnik soll den Stromverbrauch des Exynos-Prozessors bei gleicher Leistung reduzieren. Je kleiner die Fertigungstechnik ist , desto niedriger die Betriebsspannung und damit auch eine gesenkte Leistungsaufnahme.

HiSilicon

Auch Huawei hat sich für die Produktion von eignen SoCs entschieden. Unter der Marke HiSilicon werden Ein-Chip-Systeme der Kirin-Familie hergestellt. Das kommende Huawei-Flaggschiff trägt die Nummer 925 und bringt die big.LITTLE-Kombination aus den Quad-Cores Cortex-A15 und -A7 mit, die im Ascend Mate 7 mit bis zu 1,8 respektive 1,3 Gigahertz takten.

Da Huawei diese Schwäche im Mate 7 mit einem großzügigen 4.100-mAh-Akku beseitigt hat, konnte das erste Gerät mit diesem Prozessor im Test dennoch sehr gut abschneiden.

MediaTek

Die in der 28-Nanometer-Technologie hergestellten Chips MT6732 und MT6735 sind MediaTeks Quad-Core-Neulinge im ARMv8-Bereich. Als CPU wird ein mit 1,5 Gigahertz getakteter Cortex A53 verwendet. Parallel dazu sind die Octa-Core-Modelle MT6752 und MT6795 mit 8 x 1,7 respektive 2,2 Gigahertz verfügbar. Die verbauten Mali-Grafikchips haben im Schnitt eine etwas schwächere Leistung als die Adreno-Chips, die in den Qualcomm-Prozessoren verbaut sind. Xiaomi, Lenovo und Acer waren bisher Abnehmer für MediaTek-Prozessoren.

Nvidia

Nvidia ist der einzige Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätze, der auch die CPU selbst fertigstellt. Unter dem Namen Tegra K1 steht ein Zweikerner im Datenblatt des Nexus 9. Die Pin-Kompatibilität zum eigenen Vorgänger ermöglicht die Integration in den Nachfolgern der Geräte, die schon bereits K1-Prozessoren mit Logan-Architektur verwenden. Nvidia Shield, Microsoft und Hewlett Packard waren bisher Nutzer der Nvidia-Chips.

Qualcomm

Qualcomms Snapdragon-Reihe hat von seinem Rundum-Sorglos-Konzeptes profitiert und sich bei den meisten Smartphone-Herstellern durchgesetzt. WLAN, LTE, Video-Beschleunigung und DirectX-9-fähige Grafik-Hardware bekommt man hier aus einer Hand und auf einem Stück Silizium. Damit für jedes Budget etwas dabei ist, werden die SoCs in verschiedenen Ausbaustufen hergestellt. Die Grafikeinheiten zählen nach denen in Apple-Geräten und Tegra K1 von Nvidia zu den schnellsten.

Fazit: Welcher Prozessor ist der schnellste?

Erfahrungsgemäß sind Smartphones mit Qualcomm-Snapdragon 810 die schnellsten. Die restlichen Prozessor-Marken stehen eigentlich weit hinten. Nvidia ist der einziger Hersteller, der einen komplett neuen Ansatz liefert.

Der heterogener Aufbau der Prozessoren macht es schwierig pauschal zu sagen, ob Smartphones Prozessoren von MediaTek oder von Qualcomm die schnelleren sind. In der Praxis spielen andere Komponente wie GPU, Modem etc. eine wichtige Rolle.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Android: Die schnellsten Prozessoren » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.