Die besten Ferien-Apps für Kinder

November 2017

Damit sich die lieben Kleinen in den Ferien nicht langweilen, hilft eine Liste der beliebtesten Kinder-Apps, um die unterhaltungsfreie Zeit zu überbrücken. Alle diese Apps sind kindgerecht und können bedenkenlos von den Eltern heruntergeladen werden.


Das ist mein Körper: Anatomie für Kinder

Die App Das ist mein Körper ist von Apple als eine der besten Apps ausgezeichnet worden. Der menschliche Körper, das Wachstum, die Sinne, die Haut, das Verdauungssystem, die Atmung und das Atemsystem, der Blutkreislauf, die Muskeln, das Nervensystem und das Skelett können spielerisch erforscht werden.


Kompatibilität: Kompatibel nur mit iPad. Erfordert iOS 5.0 oder neuer.


Preis: 1,99 Euro

Download-Link

Prinzessin Lillifee: Logik und Konzentrationsspiele für Kinder (Lernerfolg Vorschule)

Prinzessin Lillifee begleitet die Kleinen durch den Zauberschlossgarten und hilft bei kniffligen Logik- und Konzentrationsspielen. In den abwechslungsreichen Übungen müssen Formenreihen ergänzt, Bilder erinnert sowie Entscheidungen darüber getroffen werden, welche Dinge nicht zueinander passen. Die App ist besonders für Kinder im Vorschulalter zu empfehlen.


Kompatibilität: Erfordert iOS 5.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Preis: 0,89 Euro

Download-Link

Aus der Reihe Prinzessin Lillifee gibt es im iTunes Store gibt noch weitere interessante Apps, zum Beispiel diese:
Prinzessin Lillifee - Lernerfolg Vorschule: Mathe, Zahlen, Deutsch, Alphabet und Englisch
Prinzessin Lillifee und das Einhorn - Bildergeschichte, Malspaß, Stickerzauber
Prinzessin Lillifee: Erstes Englisch (Lernerfolg Vorschule)

Die Schlümpfe - Zählen und Rechnen lernen

Die Schlümpfe machen wie immer gute Laune! Noch nie hat Zählen und Rechnen lernen soviel Spaß gemacht wie mit Schlaubi Schlumpf, Papa Schlumpf, Schlumpfine, Beauty Schlumpf und vielen anderen. Die App enthält gesprochene Aufgaben und hilfreiche Lerntipps von Papa Schlumpf, Lernspaß mit Animationen und lustigen Geräuschen und schlumpfige Überraschungen wie vertonte Mini-Comics nach jedem gelösten Lernspiel. Sind alle Lernspiele komplett durchgerechnet, wartet auf die fleißigen Kinder ein tolles Belohnungsvideo.



Kompatibilität: Erfordert iOS 6.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Preis: 2,99 €

Download-Link

Doras große weite Welt

Die Lernabenteuer mit Dora sind eine tolle Vorbereitung auf die Schule. Jedes der fünf Spiele aus Doras Welt bringt Vorschulkindern wichtige, grundlegende Konzepte bei. Das erste Level ist einfach, die folgenden werden immer schwieriger. Diese Kapitel erwarten die Kleinen in Doras Welt:


Bugga Bugga-Regenwald-Wassershow: Buchstaben (Groß- und Kleinbuchstaben) und deren Klang erkennen.
Bennys Scheune: Wortfamilien (beispielsweise Worte, die auf "pe" enden, wie Raupe, Lupe und Puppe) und frühe Lesefähigkeiten.
Isas Garten: Grundlegende Mathekonzepte, einschließlich Zahlen und Zählen.
Unsere Freunde vom lila Planeten: Kritisches Denken und Probleme lösen.
Ticos verrückter Wald: Logisches Denken und Verarbeiten (Beobachten und Experimentieren).


Kompatibilität: Erfordert iOS 5.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Preis: 2,69 €

Download-Link

Trunky fängt Fische

Ein Spaß für die ganze Familie: Bei Trunky fängt Fische geht es darum, alle Fische zu fangen, während ihre Mäuler offen sind. Das ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört. Das Ziel ist natürlich, möglichst viele Fische zu fangen und vor allem Gold- und Silberfische, um an Extrapunkte zu kommen.


Kompatibilität: Erfordert iOS 4.3 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Preis: 1,79 €

Download-Link

Foto: © Pixabay.
Erstellt von Mouchoires. Letztes Update am 14. Oktober 2017 04:39 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Die besten Ferien-Apps für Kinder " wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.