Android: OBAD-Virus entfernen

Dezember 2016

Immer mehr Smartphones werden vom OBAD-Virus befallen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Schädling entfernen können.


Wie gefährlich ist OBAD?

Infizierte Seiten, inoffizielle Apps oder auch Bluetooth-Mitteilungen sind u.a Ursachen für OBAD-Infektionen. Sobald sich das Virus eingenistet hat, wird es für das Opfer teuer. OBAD ist in der Lage :
  • teure Premium-SMS zu versenden.
  • die Datenverbindung des Smartphones zu erhöhen.
  • sensible Daten zu verschicken.
  • die Fernsteuerung Ihres Smartphones zu ermöglichen.
  • Andere Schadprogramme auf das Gerät zu laden.

OBAD entfernen

OBDAD ist sehr gut getarnt. Deswegen wird der Schädling erst mit der Handy-Rechnung vom Opfer erkannt. In diesem Fall sollten Sie schnell handeln.

Schließen Sie das Smartphone am PC an und kopieren Sie die Daten auf Ihren Computer (Es besteht absolut keine Gefahr für Ihren PC) bzw. fertigen Sie auf eine andere Art und Weise ein Back-Up Ihrer Daten an. Denn das Smartphone muss jetzt auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

Ein Hardreset entfernt den Virus von Ihrem Gerät. Anschließend können Sie die Daten wieder vom Computer auf das Smartphone übertragen.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Android: OBAD-Virus entfernen » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.