Sieben Jahre iOS

Dezember 2016

Seit 2007 hat Apple ständig Änderungen am Homescreen von iOS vorgenommen. Mit iOS7 (aktuelle Vorabversion) hat Apples Design-Tendenz eine Wende genommen, aber nichtsdestotrotz blieb das Konzern aus Cupertino der Grundidee treu.



2007 : iPhone OS 1


Die allererste iOS-Version. Sie wurde gemeinsam mit dem ersten iPhone veröffentlicht.


2008 : iPhone OS 2


Die zweite Version wurde mit verschiedenen neuen Features ausgestattet. So wurden u.a der App Store, und Microsoft Exchange ActiveSync eingeführt.


2009 : iPhone OS 3


Im Juni 2009 kam die 3. iOS-Version mit, u.a, Spotlight, Sprachsteuerung (ab iPhone 3GS), Tethering, und Find my iPhone drauf.


2010 : iOS 4


Ab der 4. Version wurde iPhone OS in iOS umbennt. Mit iOS 4 kam auch FaceTime auf dem iPhone : Apples eigene Videotelefonie-Lösung.


2011 : iOS 5


iOS 5 brachte verschiedene Features mit. So können in der Mittelungszentrale Benachrichtigungen zusammengefasst. Die Mail-Funktion unterstützt ab dieser Version grundlegende Formatierungen (Fett - Kursiv - Unterstrichen). Außerdem wurde apples Cloud-Dienst iCloud integriert.


2012 : iOS 6


Apple erweiterte in dieser Version den iCloud-Funktionsumfang. Neben Twitter wurde auch Facebook direkt im Betriebssystem integriert. Siri unterstützt nun zusätzliche Sprachen, und FaceTime kann auch über UMTS und LTE benutzt werden.


2013 : iOS 7 Beta-Version


Zum Thema iOS 7 hier klicken.


Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Sieben Jahre iOS » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.