BIOS

Dezember 2016

Vorstellung des BIOS

Das BIOS (« Basic Input/Output System » übersetzt « elementares Verwaltungssystem der Eingänge und Ausgänge ») ist ein elementarer Bestandteil des Computers,
der die Steuerung der materiellen Elemente ermöglicht.
Es handelt sich um ein kleines
Programm, von dem sich ein Teil im ROM (Nur-lese-Speicher, d.h. ein Speicher der nicht verändert werden kann), befindet und ein anderer
Teil im EEPROM (elektrisch änderbarer Speicher,
daher der Begriff flashen um die Änderungsaktion im EEPROM zu bezeichnen).

POST

Wenn das System unter Strom gesetzt, oder neu gestartet wird, (Reset), erstellt der BIOS
den Inventar des im Computer vorliegenden Materials, und nimmt einen Test vor
(genannt POST, für "Power-On Self Test") um dessen Funktionsbereitschaft
zu prüfen.

  • Einen Prozessor-Test vornehmen (CPU)
  • Das BIOS überprüfen
  • Die Konfiguration des CMOS prüfen
  • Den Timer (innere Uhr) initialisieren
  • Die DMA-Steuereinheit initialisieren
  • Den schreib-lese Speicher und den Cachespeicher prüfen
  • Alle Funktionen des BIOS installieren
  • Alle Konfigurationen prüfen (Tastatur, Disketten, Festplatte...)




Wen dem POST ein Fehler begegnet, versucht er mit dem Hochfahren des Computers fortzufahren.
Wenn jedoch der Fehler schwerwiegend ist, wird das BIOS das System stoppen und :

  • wenn möglich auf dem Bildschirm eine Nachricht

anzeigen (das Anzeigematerial ist möglicherweise noch nicht initialisiert oder kann
defekt sein) ;
  • einen Signalton abgeben, in Form einer Bip-Sequenz (beeps auf englisch) die es ermöglicht, den Ursprung der Panne zu diagnostizieren ;
  • einen Kode (genannt Kode POST) auf einen seriellen Anschluss des Computers schicken, der mit Hilfe einer spezifischen Diagnoseausstattung empfangen werden kann.




Wenn alles fehlerfrei ist, gibt der BIOS meist einen kurzen Bip ab, um zu signalisieren, dass keine Fehler vorliegen.





Bedeutung der Biptöne für neuere BIOS Award
Anzahl der BiptöneBedeutung Problemlösung
1 kurzer BiptonDer PC fährt normal hoch 
2 kurze BiptöneProblem CMOSDen CMOS neu initialisieren indem man die Batterie des BIOS entnimmt und wieder einsetzt, oder indem man den Jumper JP4 bewegt
1 langer Bipton / 1 kurzer BiptonProblem mit Mutterkarte oder mit schreib-lese-SpeicherDie Speichereinheiten korrekt einstecken, die RAM testen oder austauschen
1 langer Bipton / 2 kurzer BiptöneProblem mit der GraphikkartePrüfen ob die Graphikkarte korrekt eingesteckt ist. Eventuell mit einer anderen Videokarte testen.
1 langer Bipton / 3 kurze BiptöneProblem mit der TastaturSicher stellen dass die Tastatur richtig eingesteckt ist und keine Taste eingedrückt ist. Eventuell mit einer anderen Tastatur testen
1 langer Bipton / 9 kurze BiptöneProblem des BIOSDas BIOS ist nicht valide, den BIOS mit einer jüngeren Version flashen
3 BiptöneProblem in den ersten 64 Kb der RAMDer schreib-lese-Speicher enthält Fehler. Versuchen Sie ihn erneut korrekt einzustecken oder ihn zu wechseln
4 BiptöneAuffrischungsproblemDer schreib-lese-Speicher wird nicht korrekt aufgefrischt. Korrekte Auffrischungswerte in das BIOS eingeben oder einen Reset des BIOS vornehmen.
5 BiptöneProzessorproblemPrüfen ob der Prozessor richtig verbunden ist und ob sein Ventilator funktioniert. Eventuell auswechseln.
6 BiptöneProblem mit der TastaturSicher stellen dass die Tastatur richtig eingesteckt ist und keine Taste eingedrückt ist. Eventuell mit einer anderen Tastatur testen
8 BiptöneProblem mit der GraphikkartePrüfen ob die Graphikkarte korrekt eingesteckt ist. Eventuell mit einer anderen Videokarte testen.
lange, sich stetig wiederholende BiptöneProblem mit schreib-lese-SpeicherDie schreib-lese-Speichereinheiten korrekt einstecken, die RAM testen oder austauschen
kurze, sich stetig wiederholende BiptöneProblem mit der StromversorgungPrüfen ob alle Versorgungskabel mit der Mutterkarte verbunden sind, mit einer anderen Versorgung testen oder auswechseln






Bedeutung der Biptöne für die BIOS AMI (AMIBIOS)
Anzahl der BiptöneBedeutungProblemlösung
1Refresh failure
(Fehler beim Auffrischen des Speichers)
Der schreib-lese-Speicher wird nicht korrekt aufgefrischt. Korrekte Auffrischungswerte in das BIOS eingeben oder einen Reset des BIOS vornehmen. Die schreib-lese Speichereinheiten richtig einstecken oder auswechseln.
2Parity Error
(Paritätsfehler)
Die Ram-Speichereinheiten richtig einstecken oder auswechseln. Den schreib-lese-Speicher testen.
3Base 64K RAM failure
(Problem in den ersten 64 Kb der RAM)
Die Ram-Module richtig einstecken oder wechseln. Eventuell das BIOS flashen.
4System timer not operational Die Mutterkarte muss in Reparatur geschickt werden
5Processor Error
(Prozessorfehler)
Prüfen ob der Prozessor richtig verbunden ist und ob sein Ventilator funktioniert. Eventuell auswechseln.
6Gate A20 failure
(Tastatur-Ausfall)
Sicher stellen dass die Tastatur richtig eingesteckt ist und keine Taste eingedrückt ist. Eventuell mit einer anderen Tastatur testen.
7Processor exception interrupt error
(Unterbrechungsfehler des Prozessors)
Die Mutterkarte muss in Reparatur geschickt werden
8Display memory read/write failure
(Videospeicherfehler)
Prüfen ob die Graphikkarte korrekt eingesteckt ist. Eventuell mit einer anderen Videokarte testen.
9ROM checksum error
(Kontrollsummenfehler des Cachespeichers)
Der Chip des BIOS muss gewechselt oder geflasht werden.
10CMOS shutdown register read/write error
(Lese/Schreibfehler beim Speichern im CMOS)
Die Mutterkarte muss in Reparatur geschickt werden
11Cache memory problem
(Cachespeicherproblem)
Prüfen ob der Prozessor richtig verbunden ist und ob sein Ventilator funktioniert. Eventuell auswechseln. Die Ram-Module richtig einstecken oder wechseln.


Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « BIOS » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.